Mutig Altern!

Ihr fragt mich jetzt, was lebendig Altern bedeutet. Ich will es euch erklären, wenn ihr es zulasst, dieses wichtige Thema zu erläutern.

Man sagt da und dort: Altern ist nichts für Feiglinge!

Ich ergänze: Altern ist etwas für Mutige! Wer im Alter feige ist, war wohl in der Mitte seines Lebens auch schon nicht mutig! 

Um aus meiner Erfahrung zu berichten: Über 90 Jahre alt. Es zwickt da und dort. Und trotzdem steige ich morgens fröhlich und heiter aus meinem Bett!

Jeder Tag, der mir von der Schöpfung noch zugestanden wird, ist ein Geschenk!
Ich nehme am Leben in der Gemeinschaft teil, treffe Freunde, male, höre Musik und lege mich auf meinem Balkon genussvoll in die Sonne, wenn sie mir scheint. Und ich rede mit niemand, ausser meiner Ärztin, über negatives Befinden. In meinem engen Umfeld lasse ich nur noch Menschen mit einer positiven Schwingung zu, freue mich an schönen Dingen, pflege mich und ziehe meine schönsten Kleider an. So wie immer. Dazu ist es nie zu spät. „Lohnt sich nimmer“ oder „Brauch ich nimmer“ lasse ich nicht gelten!
 Das grosse Thema zum „Lebendig Altern“ ist die Begegnung mit dem Tod. Fürchte ich ihn, oder ist er als Freund angenommen und präsent?

Es gibt noch so viel mehr, darüber zu reflektieren, wie freudvoll und befreiend das Alter sein kann: immer noch lebendig und vor allem frei!

Dazu nächstes Mal mehr!